Wappen  Familienforschung Gehri - Seedorf (BE) Seedorf



Christian Gehri (1808-1882)
  


GEHRI Christian wurde am 28. August 1808 in Riggisberg (BE) geboren, lebte in Seedorf (BE) wo er im Alter von 74 Jahren am 10. März 1882 verstarb. Er war verheiratet mit Elisabeth, geb.  Stutzmann (1818 - 1887). Sie hatten zusammen elf Kindern, wobei nur drei ihrer Kinder älter als  30 Jahre alt wurden. Eines dieser drei Kinder war der spätere Kunstmaler Carl Samuel (Karl) Gehri.

Christian Gehri nannte sich Bildschnitzer, war daneben aber auch als Drechsler, Hafner und Maler tätig. 
Als Holzschnitzer fertigte er Spazierstöcke, Tabakdosen, Schatullen aller Art, Grabmäler, Wirtshausschilder und andere kunstgewerbliche Erzeugnisse an. 
Seine Bildschnitzereien waren weitherum bekannt. 

In der bewegten Zeit in welcher er lebte - der Übergang vom Ancien Régime zum Bundesstaat - nahm er politisch leidenschaftlich Anteil . Die radikale Gesinnung, zu der er sich bekannte, brachte er in seinem Werk vielfältig zum Ausdruck. Er hatte Beziehungen zu General Herzog und zu Napoleon III., für welche er Gegenstände schnitzte.
Zur Darstellung von Idee und Absicht bediente er sich der Allegorie. 

Im Besonderen Wirtshausschilder zeugen heute noch von seinem qualitativ hochwertigen Schaffen, wie zum Beispiel die geschnitzte Figur des Löwen über dem Haupteingang des gleichnamigen Restaurants in Aarberg (BE) zeigt.



© 2007-2008 René Gehri, CH-3053 Münchenbuchsee